Geschichte unseres Vereins

  • Aufruf zur Gründung

    1966: die Herren Arno Köth und Christian Springer rufen im Anhang ihrer Broschüre "Die Franco-Couverts der königlich sächsischen Post" die Sachsensammler zur Gründung einer Arbeitsgemeinschaft auf

  • Gründung

    4. September 1971: Gründung anläßlich des Bundestages des BDPh in Kassel

    komisarischer Leiter: Horst Möller (Lahnstein)

  • Gründungsversammlung

    Mai 1972: Gründungsversammlung anlässlich der SÜPOSTA in Sindelfingen - es erschienen bereits 42 Mitglieder, die den bisherigen kommissarischen Leiter, Herrn Horst Möller, zum Vorsitzenden wählten. Die Arbeitsgemeinschaft nannte sich von nun Forschungsgemeinschaft Sachsen.

  • Erstes gemeinsames Treffen Ost-West

    Oktober 1990: erstes gemeinsames Treffen der im Kulturbund organisierten Sachsensammler der DDR und der Forschungsgemeinschaft Sachsen

  • 25 jähriges Jubiläum

    1996: Jubiläumsausstellung in Sindelfingen mit eigenem Sachsen-Salon

  • 35 jähriges Jubiläum

    2006: Sachsen-Salon in Dresden und Sindelfingen mit einzigartiger Aufmachung auf 1m² großen rahmenfüllenden Seiten und der bisher umfangreichsten Präsentation der Sachsen-Philatelie

  • 50 jähriges Jubiläum

    in Planung für 2021

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.